14.10.23 Andreas Sturm „Ich muss raus aus dieser Kirche. Weil ich Mensch bleiben will“

Moderierte Lesung

Ein Ex-Generalvikar spricht Klartext.

Andreas Sturm war seit Jahren einer der mächtigsten Kirchenmänner Deutschlands. Generalvikar in Speyer, verantwortlich für Tausende von Mitarbeitenden und für einen Millionenetat. Und er war immer stärker das Gesicht einer reformfähigen Kirche, bezog mutig Stellung zu Themen wie den Segnungen von homosexuellen Beziehungen oder dem Zölibat. Ein Hoffnungsträger, der aber selbst keine Hoffnung mehr hat. Und deshalb konsequent handelt: Andreas Sturm tritt aus der Kirche aus, weil er an Veränderung nicht mehr glauben kann. Damit spricht er Hunderttausenden aus der Seele und zeigt all die Missstände von Kirche auf – aus der Perspektive von einem, der ganz oben in der Hierarchie stand, ein absolutes Novum. Sein Buch ist keine Abrechnung, aber eine schonungslose Bilanz und ein Eingeständnis von Scheitern, auch persönlichem. Seine Vorschläge könnten die katholische Kirche verändern und zukunftsfähig machen. Ohne Andreas Sturm, denn der hat erkannt: Ich muss raus aus dieser Kirche, weil ich meinen Glauben retten will. Weil ich Mensch bleiben will.

Eine moderierte Lesung mit ANDRES STURM und DORIS MAULL (SWR Kulturredaktion)

Andreas Sturm, geb. 1974, studierte in Mainz und St. Paul, MN (USA) Theologie, absolvierte eine Ausbildung in Clinical Pastoral Education in New York und wurde 2002 zum Priester geweiht. Er war Kaplan in Landau/Pfalz und später Geistlicher Leiter der KjG sowie Referent für Ministranten im Bischöflichen Jugendamt in Speyer. 2010 wurde er zum BDKJ-Diözesanpräses gewählt und zum Leiter des Bischöflichen Jugendamtes ernannt. 2018 wurde Sturm Domkapitular und Generalvikar des Bistums Speyer. Bundesweit Aufmerksamkeit erlangte Sturm, als er sich 2021 gegen das Verbot des Vatikans stellte und ankündigte, auch zukünftig queere Paare zu segnen. Am 13.05.2022 gab Sturm seinen Rücktritt als Generalvikar und seinen Austritt aus der römisch-katholischen Kirche bekannt. Sturm will zukünftig in der alt-katholischen Kirche als Priester tätig sein.

DORIS MAULL, Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule und der Ludwig- Maximilian-Universität München. Studienfächer: Diplom-Journalistik, Japanologie und Politik. Erste journalistische Station war der SDR in Karlsruhe – 1991. Seit 1998 arbeitet Frau Maull beim SWR.

 

Mit freundlicher Unterstützung der Kulturgemeinschaft Bitburg.

 

54634 Bitburg • Haus Beda • Bedaplatz 1  20:00 Uhr • 22,00 € (Vorverkauf/Abendkasse inkl. Gebühren)

Eintrittskarten-Buchung unter ticket_regional und in den bekannten VVK-Stellen.